Mitarbeitende

Gestaltung von Postkarten

© C. Palfrader

Zielgruppe sind Menschen mit Suchterkrankung

Die Zielgruppe des Abrakadabra sind Menschen mit Suchterkrankung und einem Mindestalter von 18 Jahren, im Sinne des Tiroler Reha Gesetzes, die eine entsprechende fachliche, arbeitsbezogene Fähigkeit und Fertigkeit erwerben wollen und/ oder eine Begleitung unterschiedlicher Intensität im emotionalen, psychosozialen und lebenspraktischen Bereich, sowie bei der Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstständigkeit benötigen.

Unser gemeinsames Ziel

Grundlage unserer Ziele ist die Vorstellung von einer verbesserten Lebenssituation, einer stabilen Lebensbasis und einer befriedigenden gesellschaftliche Teilhabe. Wir streben an, unseren Mitarbeitenden die Abdeckung von Lebensgrundbedürfnissen zu ermöglichen und bieten Unterstützung beim Erlangen einer basalen sozialen Absicherung. In unserer Arbeit mit Suchtkranken wollen wir Problembewusstsein als Voraussetzung für konstruktive Lösungsstrategien schaffen und persönliche Ressourcen fördern, erhalten und ausbauen.In unseren Arbeitsprojekten streben wir die Reintegration in den Arbeitsmarkt an, bzw. Stabilisierung und Strukturierung des Alltags für die Betroffenen.

Werde Teil des abrakadabra!

Das Abrakadabra ist eine niederschwellige, fallweise Beschäftigungsmöglichkeit, die nicht über die Geringfügigkeitsgrenze hinausgeht. In unserem Projekt können je Arbeitstag bis zu 17 Mitarbeitende für 5,5 Stunden beschäftigt werden. Unsere Mitarbeitenden bekommen für ihre Tätigkeit einen Stundenlohn von € 4,00, der täglich ausbezahlt wird.

Unsere Mitarbeitenden müssen eine Suchterkrankung vorweisen, damit der Zugang für dieses Arbeitsprojekt möglich wird. Zur Arbeit beim Abrakadabra werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bezugsbestätigung
  • ärztliche Befürwortung
  • Meldezettel

Komme einfach auf uns zu, wir freuen uns auf dich!